FRÜHLINGS ERWACHEN

 

FRANK WEDEKIND

Bearbeitung Daniel Wahl

 

Ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und WERTE ERLEBEN e.V.

Premiere am 29.August 2010 im Schauspielhaus

 

 

DU LERNST MICH NICHT KENNEN, OHNE DICH MIR ANZUVERTRAUEN.

 

Frank Wedekind lässt am Ende seines Stückes die Figur des "Vermummten Herrn" auftreten. Er prägt folgenden Satz: "Du lernst mich nicht kennen, ohne dich mir anzuvertrauen." Damit verführt er den jungen und verzweifelten Melchior zum Leben. Das Theater kann im besten Falle die Stelle des "Vermummten Herrn" einnehmen, indem es dem Zuschauer das leben zeigt, es reflektiert, es im Zweifel auch anklagt, aber immer zutiefst daran glaubt. Welches Ensemble wäre geeigneter, einen solchen Versuch zu unternehmen, als ein Querschnitt durch unsere Generationen von Alt und Jung, von lebenserfahren bis lebenserforschend.

 

Nach "Herr der Fliegen" geht es diesmal um einen "Dialog der Generationen".

 

Was wissen wir wirklich vom "Jung sein" und "Älter werden" heute? Was wissen Jung und Alt voneinander? Was wissen wir über ihre Wünsche, Träume und Ziele? Was über ihre Ängste und Sorgen? Was prägt den Umgang der Generationen, was trennt sie, was eint sie, was hat es mit dem viel gerühmten "Dialog" zwischen Jung und Alt auf sich oder gibt es gar keine Verbindung?